2010/18
Dreifach Projektion, HD, 16:9,
s/w, Ton, Englisch, 2’00’’


Drei schwarz-weiß gehaltene Aufnahmen zeigen nebeneinander platzierte Außenansichten eines Hauses aus verschiedenen Blickwinkeln. Eine weibliche Stimme, die von einer Flöte begleitet wird, beschreibt den inneren Gefühlszustand der Bewohnerin und erzählt von ihren Verwirrungen und Ängsten, von der Liebe zu ihrem Garten und zu ihrem Haus sowie vom Rückzug in dessen Mikrokosmos, der sie schließlich in den Wahnsinn treibt.
Sissa Michelis Dreierprojektion thematisiert den privaten Raum als Ort des Rückzugs, als Ort der lauernden Einsamkeit und drohenden Vereinsamung in Text, Bild und Ton. Inspiriert von der autobiographisch geprägten Kurzgeschichte The Yellow Wallpaper der US-amerikanischen Schriftstellerin Charlotte Perkins Gilman (1892) greift Micheli in dieser Videoprojektion das gesellschaftliche Zusammenspiel von privatem Innenraum und öffentlichem Außenraum und dessen Auswirkungen auf die menschliche Psyche auf.


WITHOUT THE SLIGHTEST NOISEWITHOUT THE SLIGHTEST NOISE
Dreifach Projektion, 16:9, HD, Schwarz und Weiß, Ton, Englisch, 2’00’’, 2010
WITHOUT THE SLIGHTEST NOISEWITHOUT THE SLIGHTEST NOISE
Dreifach Projektion, 16:9, HD, Schwarz und Weiß, Ton, Englisch, 2’00’’, 2010
WITHOUT THE SLIGHTEST NOISEWITHOUT THE SLIGHTEST NOISE
Dreifach Projektion, 16:9, HD, Schwarz und Weiß, Ton, Englisch, 2’00’’, 2010